acts
aha
blogwelten
book's
clan
counter
easy
irr
la vie et les autres
la vie et moi
leckerschlecker
les autres et moi
mars
natur
reisen
selfworkwomen
... weitere
Profil
Abmelden

 

wellness

das find ich jetzt eigentlich nen ganz witzigen titel. so extrem schlicht und uncool ;-).

obwohl ich mir innigst gewünscht habe, gesund zu bleiben, bin ich jetzt doch ein bisschen erkältet. aber es hält sich noch in grenzen. besser husten als schnupfen, denn den kann man besser vertuschen, denn ich werde so kurz vor den ferien trotzdem arbeiten müssen. also hab ich dieses woe verbracht mit gurgeln, teetrinken, inhalieren und kartoffelwickel auf die bronchien tun. sehr wohltuend bei husten. der durch die erkältung bedingte appetitlosigkeit wird mit orangen und sonstigem gesunden entgegengehalten.

gestern, als ich dann ins bett ging, wusste ich: ja, jetzt gehts wieder bergaufwärts. denn der geschmack der geschwellten kartoffeln im wickel beschärte mir nicht nur linderung auf den bronchien, sondern der erste hunger seit ein paar tagen.

kartoffelwickel: eine grosse oder 2 kleine kartoffeln in der schale weichkochen. auf ein windeltuch legen, verschneiden und zerdrücken, so ins windeltuch einschlagen, dass die kartoffelstücke möglichst nicht rauskullern und soweit erkalten lassen, dass es auf der haut nicht mehr zu stark brennt (handrückentest). dannach auf die bronchien legen, ein frotiertuch drüber und möglichst bequem im bett oder auf der couch einkuscheln. einschlafen dabei erwünscht, aber eher nicht abdrehen, wegen allfälliger kartoffelverteilung.

kürzlich habe ich gelesen, dass man sich in erster linie selber ansteckt. also durch berührung mit anderen menschen kommen die grippe und erkältungsviren an unsere hände, und dadurch dass wir unsere hände dann ungewaschen zu mund und nase führen, stecken wir uns eben selber an. vermehrtes händewaschen wird empfohlen.

da ich ja zum arbeiten gesund bleiben muss, hab ich mir das sehr zu herzen genommen. vor allem da ich bei der arbeit die menschen direkt berühre. jetzt hab ich mir vorgenommen, während einer massage nie, wirklich niemals mit der hand an mein eigenes gesicht zu fassen.

und ich sage euch, das ist spannend, wie oft man unbewusst sich an der nase reiben will, kurz an den mundecken was rumfummeln sollte, ein haar aus den augen streichen, kurz mal da und dort kratzen etc. will.

am so. war ich an nem tankstellenshop was shoppen. als die verkäuferin den kunden vor mir bediente drehte sie sich mittendrin um und schneuzte herzhaft und bediente weiter. ohne die hände zu waschen.

momentan geht mir sowas echt auf den geist. die kranken sollen bitte zuhause bleiben! ich warte lieber länger weil eine bedienung fehlt als dass ich dann selber krank werde und meinen job nicht mehr machen kann!

sorry, sonst bin ich ein toleranter mensch. aber da gehts mir momentan halt ans lebendige.

sind momentan so wahnsinnig schön. erfüllt von güldenem licht und klarer luft. geht joggen, walken oder spazieren in die wälder leute. das tut gut!!!

ich hab mir vorgenommen, immer wenn ich schreg drauf bin joggen zu gehen. dies zieh ich auch durch. erfreulicherweise kam das letzte und diese woche nur einmal vor. (abgesehen von dem mal wo ich eh gehe) für meine kondition dafür blöd. denn die verschlechtert sich.

letztens hab ich immer ein bisschen probleme mit den handgelenken, die jetzt halt viel mehr beansprucht werden als früher. ist jetzt aber schon besser.

ausserdem tun mir die knie weh, da die massagen am boden durchgeführt werden.

zusätzlich merk ich, dass ich unbedingt meine bauch und rückenmuskulatur verstärken muss. einfach grundsätzlich weil ich jetzt einfach körperlich stark sein muss.

momentan hab ich kein geld für ein fitnessabi.

uff. so viel selbstdisziplin.....

vermehrt häuffen sich die vegetarier um mich rum mit der aussage: tja wegen dem eisen hat mir jemand gesagt, ein bisschen trockenfleisch zum frühstück wär eben schon nicht schlecht. ich mein mir ist das ja egal. ich esse sehr gerne fleisch. ich ernähre mich ziemlich vollwertig. und trockenfleisch ist edel und lecker. es ist einfach so: habt ihr wieder lust, fleischi zu essen, dann tut es doch einfach. es fällt euch keinen zacken aus der krone. und es macht doch nichts wenn ihr damit dann auch keine vegetarier mehr seid. mich störts nicht. aber ich befasse mich mit ernährung, und ich weiss, genug eisen zu futtern ohne fleisch ist schon schwierig, aber machbar.

ich hab ja jetzt göttin sei dank eine pulsuhr. und ehrlich gesagt, dieses spielzeug freut mich ausserordentlich und ich find es mega spannend. in diversen situationen frag ich mich jetzt, wie wohl der puls ist. während ich eine massage gebe, wenn ich beim dvd-gucken erschrecke, beim sex... natürlich konnte ich mich bisher zurücknehmen, und hab noch keine massage mit pulsuhr gegeben und so weiter.

heute beim joggen ist aber was interessantes passiert. ich hatte da ja so ne telefongeschichte, wo ich irrtümlicherweise 2 telefone, welche ich nie bestellt habe erhalten habe und deswegen lieg ich jetzt mit der firma im argen. eigentlich gehofft sie hätten es jetzt langsam gecheckt, hab ich mich fürchterlich aufgeregt, als ich fürs joggen das haus verlies, kurz in den briefschlitz äugte und den brief entdeckte, natürlich aus neugier aus dem briefkasten geklaubt und geöffnet, und siehe da, wieder eine mahnung. so bin ich losgejoggt im kopf die diskussion mit diesen heinis erneut beginnend. bis ich merke dass vor lauter aufregen ob der storry mein puls über hundertachzig gerast ist. irgendwie konnte ich mich während der ganzen joggingstunde nicht wirklich beruhigen und musste immer wieder walking freuqenzen einsetzte (obwohl ich walking eigentlich uncool finde) um einem kollaps auszuweichen.

gestern war ich im seilpark. um ein bisschen meine höhenangst besser in den griff zu bekommen, was zum teil recht gut geklappt hat. es war mega cool.

seit letztem wochenende, also nun schon eine woche, hab ich ne verkältung. zuerst halsweh, dann schnupfen, und nun so auf den bronchien. wohlgemerkt, nie richtig, nur einfach nicht richtig fit. also ob die viren mit meinen abwehrkräften fighten. nun will ich die abwehrkräfte ein bisschen mehr als nur mit gesunder ernährung unterstützen und inhaliere dämpfe von salbei und thymian, mache tee aus holunderblüten und kartoffelwickel für auf die geplagten bronchien. um mir aber immer ne neue kartoffel zu kochen bin ich zu faul und schmeiss sie zum wärmen in die mikrowelle, und fertig ist der wickel. habe aber irgendwie ein komisches gefühl dabei, denn mikrowellenstrahlen und kartoffelwickel passen irgendwie in meinem weltbild nicht zusammen.

jetzt sind doch tatsächlich in der migros die pulsuhren aktion. das ist natürlich endlich der richtige zeitpunkt für mich. denn gestern musste ich meiner joggingpartnerin so viel erzählen, dass ich sogar ne d u n k e l r o t e birne tomate bekam.

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma
gratis counter