acts
aha
blogwelten
book's
clan
counter
easy
irr
la vie et les autres
la vie et moi
leckerschlecker
les autres et moi
mars
natur
reisen
selfworkwomen
... weitere
Profil
Abmelden

 
kurz habe ich mir überlegt, ob ich was tun muss. ein bisschen rumgelesen. aber da lese ich sehr komische sachen, sachen, mit denen ich mich nicht befassen will. ich glaube, dass wir uns einen grossen teil unserer realität selber machen. und so mache ich jetzt mal meine blog-realität so, dass ich tue, als wäre alles wie immer.

immerschon hab ich es bedauert, dass viele aus der twoday com. abwandern. und es nicht verstanden. denn ich war ja immer zufrieden hier und blogen reicht mir völlig. zeit mit technik zu verbringen liegt mir nicht. also bleibe ich hier und kümmere mich um meine beiträge. auf dass es für immer so weitergehen kann :-).
NeonWilderness meinte am 12. Jan, 15:31:
Hm, das klingt ein wenig nach dem Mann, der vom Hochhaus fällt, und, als er am 2. Stock vorbeifliegt, erleichtert sagt: "Na bis jetzt ist ja alles gut gegangen".

Die möglichen Gründe für ein überraschendes Ende sind vielfältig: Virtual Identity kann aus dem Markt gehen, übernommen oder zerschlagen werden, man kann Unternehmenshardware erneuern, für die Twoday nicht mehr passt oder nicht eingeplant ist. Die Modernitätslücke zwischen aktuellen Browsern und der Twoday-Lösung wird immer größer (als die Twoday-Software zum letzten Mal erweitert wurde, gab's Chrome noch gar nicht). Es ist keinesfalls auszuschließen, dass irgendwann ein technischer Show-Stopper passiert, den VI nicht bereinigen kann oder will.

Will heißen: ein wenig Vor-sorge und Vor-sicht kann nicht schaden. Es ist immer angenehmer, sich in ruhigen Zeiten entspannt um einen regelmäßigen Sicherungsprozess zu kümmern. Wie an der Börse nämlich ist es so: Wenn der Tag da ist, und alle wollen gleichzeitig durch die Ausgangstüre, dann kann es sehr knapp und ungemütlich werden. My 2-cents. ;) 
seenia meinte am 12. Jan, 15:39:
uff. ich möchte eigentlich schon nicht, dass all mein geschriebenes seit 2015 sich in Luft auflöst. habe mir schon x Mal Gedanken gemacht, alles zu 'zügeln' und ja auch mal auf wordpress gestartet. aber irgendwie war mir der Dschungel (wie mache ich das?) einfach zu aufwändig weil ich nicht dahinter sehe.

Kopierst Du denn all deine ehemaligen Beiträge irgendwo hin? 
NeonWilderness antwortete am 12. Jan, 16:58:
Das Wichtigste ist zunächst mal, die eigenen Texte, Beiträge, Bilder regelmäßig zu sichern, d.h. auf einer eigenen Festplatte oder einem Cloud-Speicher gut aufgehoben zu wissen. Was man dann im Problemfall damit macht, kann man auch später noch entscheiden.

Ich habe im Nov 2014, als Zweifel über Twodays Stabilität größer wurden, ein eigenes Programm geschrieben, welches alle Blogdaten in sofort wieder verwendbarer Form (z.B. Einspielung in einen Wordpress-Blog) auf dem Rechner des Anwenders sichert. Dieses Tool ist kostenlos, ich denke ganz gut beschrieben/dokumentiert und erlaubt dem Anwender jederzeit eine Sicherung seines "Werks". Dieses Werkzeug nutze ich natürlich auch selbst (z.B. alle 2-3 Beiträge eine neue Sicherung). Vielleicht schaust du es dir einfach mal an - Fragen gerne per Mail. ;) 
gamine antwortete am 10. Feb, 17:31:
neon, wenn du schon so drauskommst mit den computer und internetsachen, kannst du nicht twoday übernehmen und weiterleben lassen. bitte bitte 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma
gratis counter